Physiologische Unbedenklichkeit

Silikon als Basismaterial ist aufgrund Makromolekülstruktur und der intramolekular Bindung zwischen Silikon und Sauerstoff physiologisch unbedenklich. Die Moleküle sind zu gross, um die Zellmembran zu durchdringen und er Körper ist mit seinem Metabolismus nicht in er Lage, diese Moleküle zu spalten. Die meisten der Eigenschaften (Temperaturbeständigkeit, Elastizität, etc.) sind in der chemischen Struktur des Silikons begründet und werden nicht durch Zusätze (Weichmacher, Alterungsschutzmittel, etc.) erreicht.

Einziger Füllstoff im Silikon ist Kieselsäure zur Verbesserung der mechanischen Eigenschaften. Kieselsäure wird ja aber bekanntlich als Zusatz in Tabletten oral verabreicht und ist unbedenklich. Bei den von mir verwendeten Silikonen handelt es sich um Medical Grade Silikone. Diese unterliegen bezüglich der Grundstoffe und der Herstellung strengen Auflagen an Reinheit und sind in jeder Charge auf die Einhaltung dieser Auflagen kontrolliert.